Bern 5./6. Juni 04
       Schweiz Juni 84
       Gebete in der Schweiz
       Liechtenstein 85


       Karol Wojtyla
       JPII & Petrusamt


       JPII & Seine Gebete
       JPII & Rosenkranz


       JPII & Gott
       JPII & Christus
       JPII & Heiliger Geist


       JPII & Eucharistie
       JPII & Priestertum
       JPII & Ehe
       JPII & Versöhnung
Barmherzigkeit
Umkehr
Vergebung
Beichte
       JPII & Lebensweihe


       JPII & Kirche
       JPII & Leiden
       JPII & Tugend
       JPII & Moral
       JPII & die Frau
       JPII & Politik
       JPII & Dialog
       JPII & An die Jugend


       JPII & Kirchenjahr
Advent
Weihnachten
Fastenzeit
Ostern
       JPII & Heilige
       JPII & Maria


       Fürbittgebet
       Lesungen des Tages
       Gästebuch
       Intro
       Jahrestag
       Neu







zu Benedikt XVI.






Beichte


Akt der Ehrenhaftigkeit und des Mutes
Ich bitte euch, liebe katholische Brüder und Schwestern, die Beichte nicht nur als Versuch einer psychologischen Befreiung anzusehen wie berechtigt auch dies sein mag -, sondern als Sakrament und liturgischen Akt. Beichten ist ein Akt der Ehrenhaftigkeit und des Mutes, dazu ein Akt, in dem wir uns über alle Sünden hinaus der Barmherzigkeit eines liebenden und verzeihenden Gottes anvertrauen. Es ist der Akt des verlorenen Sohnes, der zu seinem Vater zurückkehrt und von ihm mit dem Kuss des Friedens willkommen geheissen wird.
Predigt in San Antonio (USA), 13. September 1987



Zeichen von Grösse
An alle jungen Menschen der Kirche richte ich die besondere Einladung, Christi Vergebung und seine Kraft im Busssakrament zu empfangen. Es ist ein Zeichen von Grösse, wenn man sagen kann: Ich habe etwas falsch gemacht; ich habe gesündigt, Vater; ich habe dich, meinen Gott, beleidigt; es tut mir leid; ich bitte um Verzeihung; ich will es erneut versuchen, weil ich mich auf deine Kraft verlasse und an deine Liebe glaube. Und ich weiss, dass die Kraft des Paschamysteriums deines Sohnes der Tod und die Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus grösser sind als meine Schwäche und alle Sünden der Welt. Ich will kommen und meine Sünden bekennen und geheilt werden, und ich will in deiner Liebe leben!
Predigt in San Antonio (USA), 13. September 1987



Beichtdienst des Priesters
Der Priester ist Zeuge und Werkzeug der göttlichen Barmherzigkeit! Wie wichtig ist der Beichtdienst in seinem Leben! Gerade im Beichtstuhl verwirklicht sich wahrlich seine geistliche Vaterschaft am vollkommensten. Gerade im Beichtstuhl wird jeder Priester zum Zeugen der grossartigen Wunder, welche die göttliche Barmherzigkeit in der Seele wirkt, die die Gnade der Umkehr annimmt. Aber es ist notwendig, dass für den Dienst an den Brüdern und Schwestern im Beichtstuhl jeder Priester durch eigenes regelmässiges Beichten und unter geistlicher Führung an sich selber die Erfahrung dieser Barmherzigkeit Gottes macht.
Geschenk und Geheimnis, 1996



Umgestaltende Gnade einlassen
Jeder und jede von euch ist aufgefordert, auf die Worte des Herrn zu hören: "Wer mein Jünger sein will, der verleugne sich selbst, nehme täglich sein Kreuz auf sich und folge mir nach" (Lk 9,23); das Kreuz, allen Denkweisen, die der Lehre Jesu wiedersprechen, die Absage zu geben; das Kreuz, Wünsche und Verhaltensformen zurückzuweisen, die derer nicht würdig sind, die Christus nachfolgen. Ihr seid eingeladen, die umgestaltende Gnade, die vom Kreuz Christi kommt, in euer Leben einzulassen, vor allem durch den Empfang des Sakramentes der Busse und der Versöhnung.
Botschaft an die Teilnehmer am Kreuzweg, X. Weltjugendtag in Manila, 13. Januar 1995



Wie der Pfarrer von Ars
Der hl. Johannes M. Vianney versetzt uns vor allem dadurch in Erstaunen, dass an ihm die Macht der Gnade offenbar wird, die in der Armseligkeit menschlicher Mittel am Werk ist. Mich hat besonders sein opfervoller Dienst im Beichtstuhl tief beeindruckt. [...] Aus der Begegnung mit seiner Gestalt gewann ich die Überzeugung, dass der Priester einen wesentlichen Teil seines Sendungsauftrages durch den Beichtstuhl erfüllt dadurch, dass er sich freiwillig "zum Gefangenen des Beichtstuhls macht".
Geschenk und Geheimnis 1996









Neu       |       Sitemap       |       Impressum

Neu
Demnächst