Bern 5./6. Juni 04
       Schweiz Juni 84
       Gebete in der Schweiz
       Liechtenstein 85


       Karol Wojtyla
       JPII & Petrusamt


       JPII & Seine Gebete
       JPII & Rosenkranz


       JPII & Gott
       JPII & Christus
       JPII & Heiliger Geist


       JPII & Eucharistie
       JPII & Priestertum
       JPII & Ehe
       JPII & Versöhnung
       JPII & Lebensweihe


       JPII & Kirche
       JPII & Leiden
       JPII & Tugend
       JPII & Moral
       JPII & die Frau
Frau sein
Mutterschaft
Genius der Frau
Objekt ?
Vorbilder
Frau und Mann
       JPII & Politik
       JPII & Dialog
       JPII & An die Jugend


       JPII & Kirchenjahr
       JPII & Heilige
       JPII & Maria


       Fürbittgebet
       Lesungen des Tages
       Gästebuch
       Intro
       Jahrestag
       Neu







zu Benedikt XVI.






Vorbilder



Maria, die grösste Frau
Maria wird als das von Gott gewollte Vorbild der Frau vorgestellt. In Ihr und durch Sie ist das geschehen, was in der ganzen Menschheitsgeschichte das Grösste ist. Die Vaterschaft von Gott-Vater ist nicht nur auf Gott-Sohn im ewigen Geheimnis bezogen, sondern auch auf seine Menschwerdung im Schoss einer Frau. Wenn Gott-Vater, der den Sohn von Ewigkeit her zeugt, eine Frau, Maria, auserwählt, um ihn in der Welt zu zeugen, und sie auf diese Weise zur Theotokos, Gottesmutter, macht, so ist das nicht ohne Bedeutung für das Verständnis der Würde der Frau im Plan Gottes.
Generalaudienz, 24. November 1999



Heldinnen der Gesellschaft
Die Medien würden gut daran tun, sich auf die wahren Heldinnen der Gesellschaft, einschliesslich der heiligmässigen Frauen aus der christlichen überlieferung, als Rollenmodelle für die Jugend und für zukünftige Generationen einzustellen.
Botschaft zum 30. Welttag der sozialen Kommunikationsmittel, 24. Januar1996



Entscheidende Rolle
Wie zu ihren Anfängen wenn auch auf verschiedene Weise und mit anderen Akzentsetzungen hat die Kirche auch in ihrer späteren Entwicklung Frauen gekannt, die zuweilen eine entscheidende Rolle gespielt und höchst bedeutungsvolle Aufgaben für sie erfüllt haben. Dies ist eine Geschichte immensen Einsatzes, meistens demütig im Verborgenen, der für das Wachstum und die Heiligkeit der Kirche deswegen aber nicht weniger entscheidend war.
Ansprache an der medizinischen Fakultät der katholischen Universität Rom, 27. Mai 1989



Frauliche Heiligkeit
Die Kirche sagt Dank für alle äusserungen des weiblichen »Geistes«, die sich im Laufe der Geschichte bei allen Völkern und Nationen gezeigt haben; sie sagt Dank für alle Gnadengaben, mit denen der Heilige Geist die Frauen in der Geschichte des Gottesvolkes beschenkt, für alle Siege, die sie dem Glauben, der Hoffnung und der Liebe von Frauen verdankt: Sie sagt Dank für alle Früchte fraulicher Heiligkeit.
Apostolisches Schreiben „Mulieris Dignitatem“, über die Würde und Berufung der Frau, 15. August 1988



Verkörperung des weiblichen Ideals
Auch in unseren Tagen wird die Kirche noch immer durch das Zeugnis zahlreicher Frauen bereichert, die ihre Berufung zur Heiligkeit verwirklichen. Heiligmässige Frauen sind eine Verkörperung des weiblichen Ideals; sie sind aber auch ein Vorbild für alle Christen, ein Vorbild der »Nachfolge Christi«, ein Beispiel dafür, wie die Braut die Liebe des Bräutigams in Liebe erwidern soll.
Apostolisches Schreiben „Mulieris Dignitatem“, über die Würde und Berufung der Frau, 15. August 1988



Erste
Wir dürfen nicht vergessen, dass, wie das Evangelium berichtet, am Tag der Auferstehung Jesu Frauen als erste diese Wahrheit bezeugen, während sie auch die Zweifel und vielleicht auf eine gewissen Skepsis der Jünger stossen, die nicht glauben wollten, aber zum Schluss ihren Glauben teilten. Auch in diesem Augenblick zeigte sich der mehr intuitive Verstand der Frau, der sie bereiter für die geoffenbarte Wahrheit und fähiger macht, die Bedeutung der Tatsachen zu erfassen und die Botschaft des Evangeliums anzunehmen. Im Lauf der Jahrhunderte gab es zahllose Beweise dieser Fähigkeit und Bereitschaft.
Generalaudienz 13. Juli 1994













Neu       |       Sitemap       |       Impressum

Neu
Demnächst